Brocken 2020
Zum "Berg der Deutschen"

Besuch am "Brocken" - März 2020

Unser Land, blockiert von einem fiesen Virus aber auch grad besonders schön durch teils menschenleere Touristengebiete, gleichzeitig gestresst durch das gegenseitige Misstrauen der Bürger, ob du krank bist oder nicht, ob du Mindestabstände einhältst oder nicht usw. - bietet es doch immer noch Zonen der Ruhe und Entspannung.

So durften wir am 18. März 2020 nach Ilsenburg im Harz reisen. Der dortige Wohnmobilstellplatz war noch nicht betroffen, noch geöffnet, Strom, Wasser, Duschen und Wc´s - alles in Betrieb. Nur der Verkaufsshop hatte dicht. Kontakt zu anderen Gästen gab es nicht, es war fast niemand da.

Unsere Ankunft war gegen 13.00 Uhr und nachmittags erfolgte eine kleine Stadtrunde, ein Eis (ja- ging auch noch) und paar nette Fotos von Gebäuden und Teichen.

Am 19.3. haben wir von hier eine Wanderung zum Brocken absolviert, 11 km vom Stellplatz und auch noch mal zurück, denn die liebe Bimmelbahn hatte bereits ihren Dienst eingestellt. 22 km im schönsten Frühlingsrausch, feinste Sonne, am Gipfel ca. null Grad, Schneereste ringsum, teils die ersten Knospen im Drang zum Licht, besser ging es nicht.

Auf der gesamten Strecke, dem s.g. Heinrich-Heine-Weg, trafen wir nur wenige Touris, es war einfach wunderbar und doch auch irgendwie unecht. Am Gipfel genug Wind, um mit den paar Wanderlustigen nicht in Virenkonflikt zu geraten und frischer Kaffee am Minifenster des Kiosk, der noch den Service aufrecht erhielt.

Rauf war echt anstrengend, die letzten zwei km auf miesen Betonplatten waren besonders steil und oben mussten wir sogar durch echten Schnee tapsen. Herunter ging eine Stunde schneller, es war eine echte Wohltat. Heute grabbeln die Beinchen noch bissl aber sonst, sehr schön!

Leider mussten wir heute früh schon wieder den Platz räumen, die Behörden haben die Schließung angeordnet. Prinzipiell sind Wohnmobilisten durchaus autark unterwegs und können auch alleine campen aber im fairen Vergleich zu geschlossenen Hotels und Pensionen ist die Anordnung traurig hinzunehmen.

Wir danken hiermit nochmals dem super freundlichen Platzchef, der sich richtig Mühe gibt, alles in Schuss hält und als fleißiges Bienchen mit seinem Schnuffi für Ordnung sorgt. Wir kommen irgendwann wieder.

Hier noch einige Bilder von der Stadt Ilsenburg, dem Womo- Stellplatz und unserem Wandertag. Viel Spaß.